SHAUL BUSTAN TRIO

Ein altes Tonbandgerät mit nur einer Spule ist der einzige Beweis für die musikalischen Vorfahren des Komponisten Shaul Bustan. Shaul Bustans Urgroßvater, der aus dem Iran kam, entstammte aus einer musikalischen Familie. Er spielte auf traditionellen Instrumenten und sang persische Volksmusik am Hof des Königs. Shauls anderer Urgroßvater, geboren und aufgewachsen in Rumänien, war nicht nur ein großer Opern-Liebhaber, sondern er trug auch jiddische Lieder auf der Gitarre vor und brachte den Menschen die jiddische Folklore nahe.


Das Shaul Bustan Trio sind Shaul Bustan (Kontrabass, Oud und Perkussion), Héloïse Lefebvre (Geige) und Julia Biłat (Cello)

Die Musik des Trios selbst, entspringt aus den Kompositionen von Shaul Bustan - eine einzigartige Mischung aus Israelischer Musik mit europäischen Klängen und Musik aus der Wüste, inspiriert durch seine eigene musikalische Familiengeschichte.

Die drei Virtuosen laden zu einem Konzert der besonderen Art ein - faszinierende neue Klänge und Improvisationen, die mitreissen. Eine Musik, die Geschichten erzählt.

Termine 2018 / 2019

Oktober 2018
6. Oktober um 19:30 Uhr - Alt-Pankow Kirche, Breite Str. 37, 13187 Berlin
13. Oktober um 20:00 Uhr - Kulturzentrum Marstall, Lübecker Straße 8, 22926 Ahrensburg mit Ana Luísa Pereira (Cello)
20. Oktober um 19:30 Uhr - Kulturwirkstatt Ilow e.V., Ilow 18, 23974 Neuburg/OT Ilow
26. Oktober um 19:30 Uhr - Johannisklang - Johanniskirchhof 22, Flensburg
27. Oktober um 19:30 Uhr - Bühne Bunter Vorhang - Unter den Linden 39, 21255 Tostedt

Januar 2019
20. Januar um 16:00 Uhr - Französischen Dom, Gendarmenmarkt 5, 10117 Berlin

Shaul Bustan Trio - Musik aus der Wüste
Shaul Bustan (Komposition, Oud, Kontrabass und Riq)
Héloïse Lefebvre (Geige)
Julia Biłat (Cello)
Pressestimmen:

"Ohne Zweifel ist Shaul Bustan einer der aufstrebenden, jungen Komponisten unserer Zeit und eine kulturelle Bereicherung für Deutschland."
(Giora Feidman)

"Bustans Musik zieht am Herzen, scheint manchmal vor Sehnsucht zu platzen, um sich dann europäisch-elegant neu zusammenzusetzen. Die Harmonien wechseln plötzlich vom Lagerfeuer in der Wüste zu Johann Sebastian Bach in die Thomaskirche – und zurück. Das Beeindruckende ist, mit welcher Leichtigkeit die Musiker die Entfernungen überwinden, wie entspannt sie das, was doch angeblich nicht zusammenpasst, zusammenfügen.”
(Jüdische Allgemeine, 14.9.2018)

“(…) hingebungsvolle Spielfreude”
“(…) einfallsreiche Musikstücke"
“(…) stürmischer Beifall"
(Flensburger Tageblatt, 29.10.2018)

Der israelische Komponist, Dirigent und Multiinstrumentalist Shaul Bustan (Kontrabass, Oud, Perkussion und Komposition), wurde 1983 in einem kleinen Kibbuz in der Negev-Wüste geboren. Er wuchs zwischen zwei Welten auf, als Kind einer persischen Mutter und eines osteuropäischen Vaters. Das hat ihn nicht nur persönlich geprägt. Auch musikalisch ist er ein Reisender zwischen diesen beiden Welten. Bis heute sind Shauls musikalische Sprache die einzigartigen Klänge und Kombinationen von Orient und Okzident.

Shaul absolvierte sein Masterstudium in Komposition an der Jerusalem Academy of Music and Dance. Im Laufe seiner Karriere hat er über 300 Stücke komponiert; von Oper über Kammer- und Orchestermusik bis zur Musik für Film, Theater und Tanz.
Shauls Musik wird international gespielt und aufgeführt, u. a. vom Israelischen Philharmonie Orchester, dem Los Angeles Jewish Symphony (USA), Tiroler Ensemble für Neue Musik Österreich, Meitar Ensemble (Israel), Koninklijke Harmoniekapel Delft (Holland) sowie von dem Mandolinisten Avi Avital, dem Klezmer-Maestro Giora Feidman sowie dem Schleswig-Holstein Musikfestival.

Seit 2011, lebt Shaul in Berlin. Neben der musikalischen Leitung des ortsspezifischen Dokumentartheaters »Das Letzte Kleinod« aus Niedersachsen, leitet er mehrere Chöre in Berlin und tritt mit seinem Trio regelmäßig in ganz Deutschland auf.  Für seine Arbeiten erhielt er mehrere Auszeichnungen, u.a. ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats 2017 (Musikförderung im Bereich JAZZ / Komposition).

www.shaulbustan.com

Die französische Geigenspielerin Héloïse Lefebvre ist Schülerin des berühmten Didier Lockwood und unter anderem Gewinnerin des Preises "Stephane Grappelli" 2011.
Nach ihrem Abschluss von der Musikhochschule in Tours (FR) hat sie zahlreiche Tourneen in unterschiedliche Länder unternommen. Unter anderem stand sie mit Jazzgrößen wie André Ceccarelli, Bojan Z, Stacey Kent, Julien Loureau, Petros Klampanis, Gilad Hekselman, Bodek Janke, Andy Emler, L. Subramaniam auf der Bühne.
Sie gründete das Sextett "Sun Dew" in Berlin und versammelte einige der prominentesten jungen Musiker der dortigen Szene. Ihr erstes Album erscheint auf dem renommierten französischen Label "Laborie Jazz" in 2017.

www.heloiselefebvre.com
Julia Biłat (Cello) Cellistin, Improvisatorin, Singer-Songwriterin, Mitbegründerin der Band BiWald. Sie können sie sowohl in Berliner Jazzclubs als auch in den renommiertesten Konzertsälen Deutschlands hören, wie dem Konzerthaus in Berlin oder der Elbphilharmonie in Hamburg. In Polen geboren, kam sie nach dem Cellostudium an verschiedenen Universitäten, in Warschau und in Calgary (Kanada), nach Berlin, wo sie zur Zeit lebt und in vielen Projekten von klassischer Musik bis hin zu Improvisationen, Tango und Jazz mitarbeitet.

Musik ist für sie vor allem eine Form der Kommunikation, eine Einladung zu einem Gespräch, das im Alltag keine Chance haben würde. Deshalb hat sie sich in den letzten Jahren vor allem auf die Kunst der Improvisation konzentriert – die spontanste und intimste, sowie dem Leben naheste Ausdrucksform auf der Bühne. Ab 2018 ist sie Mitspielende im Stegreif, dem wahrscheinlich einzigen improvisierenden Symphonieorchesters der Welt, welches das Bild der klassischen Musik unserer Zeit revolutioniert. In den letzten Jahren arbeitete się mit welt-bekannten New Yorker Jazzmusikern, wie Greg Cohen und Leon Parker zusammen. Daraus entstanden Konzerte und Aufnahmen in Frankreich und Deutschland.

Zum Frühjahr 2019, ist die Uraufführung des zweiten Albums der Band BiWald geplant. In diesem wird Julia Biłat mit dem Pianisten Daniel Schwarzwald und dem Multiinstrumentalisten Shachar Elnatan, ihren engen Freunden und langjährigen musikalischen Partnern aus der jungen israelischen Jazz-Szene, ihre eigenen Kompositionen vorstellen.

www.juliabilat.com
Kontakt:
shaul(at)shaulbustan.com
www.shaulbustan.com
Facebook

© 2017 Shaul Bustan. Keine Verwendung der gezeigten Bilder und Videos ohne vorherige Genehmigung!